Die Zusammensetzung der Erde in 2 Stunden

12.4.

Das Deutsch-Projekt sollte erst am 2. Mai beginnen. Von den Projektterminen bis dahin waren 2 Termine Überbrückungsstunden, der dritte war der Zukunftstag.

Deshalb haben wir mit Frau Sobich und Frau Börger Gruppen gebildet und mit Atlanten die Kontinente auf Metallvorkommen untersucht.

„Die Zusammensetzung der Erde in 2 Stunden“ weiterlesen

Tim ist Schüler der Profilklasse von „Schule in Farbigen Zuständen“ und schreibt seit Anfang 2018 regelmäßig über die Schulstunden mit dem SFB aus seiner Sicht.

Eine Reise zum Mittelpunkt der Erde

Kupfer, war das erste Metall, das der Mensch in der Erdkruste entdeckte. Bereits in der Steinzeit konnten die Menschen dieses Kupfer zu Werkzeugen und Waffen verarbeiten. Das Metall war so wichtig, dass sogar eine ganze Epoche nach ihm benannt wurde. Nach und nach verbesserten sich die Werkzeuge und als der Mensch lernte, Eisen zu verhütten, setzte endgültig der Siegeszug der Metallwerkzeuge ein.

„Eine Reise zum Mittelpunkt der Erde“ weiterlesen

Katrin Börger ist die Klassenlehrerin der Profilklasse von „Schule in Farbigen Zuständen“.

Regatta am 5. April

Jonas und Tim testen die Boote

Dieses Mal wollten wir in der letzten WAT-Projektstunde ein Bootsrennen machen. Dafür bauten wir uns zuerst einmal einen See. Dazu haben wir Holzbohlen zu einem Quadrat zusammengeschraubt, eine Plane darübergelegt und in die Plane Wasser gegossen. Der See war also eine Art Wanne.

Wir haben die Boote ins Wasser gesetzt, den Antrieb gezündet und die Boote warmgefahren. Die Boote unserer und Jonas‘ Gruppe waren am schnellsten, obwohl wir bei unserem Boot den Antrieb noch nicht gezündet hatten – wir hatten ja ein Segel. Weil deshalb das Boot kreuz und quer fuhr, zündeten wir den Antrieb doch noch.

Als alle Boote auf Startposition waren, sollte das Rennen beginnen – leider war die Stunde in diesem Moment schon vorbei. Das Rennen konnte nicht nachgeholt werden, weil diese Stunde die letzte Projektstunde mit WAT war.

Tim ist Schüler der Profilklasse von „Schule in Farbigen Zuständen“ und schreibt seit Anfang 2018 regelmäßig über die Schulstunden mit dem SFB aus seiner Sicht.

Against the wind…

Bewegt sich was?

Und dann ist er da – der große Tag des Wettrennens. Wir haben ihn extra nach den Osterferien geplant, in der Hoffnung, einen Tag mit schönem Wetter zu erwischen. Denn natürlich findet das Wettrennen im Freien statt. Das es schön fein nieselt und ohne Jacke empfindlich kalt ist, stört aber keine Bremerinnen und Bremer – wir sind das so gewohnt!

„Against the wind…“ weiterlesen

Claudia Sobich ist Referentin für Öffentlichkeitsarbeit und für die Wissenschaftskommunikation im SFB 1232 zuständig.