Regatta am 5. April

Dieses Mal wollten wir in der letzten WAT-Projektstunde ein Bootsrennen machen. Dafür bauten wir uns zuerst einmal einen See. Dazu haben wir Holzbohlen zu einem Quadrat zusammengeschraubt, eine Plane darübergelegt und in die Plane Wasser gegossen. Der See war also eine Art Wanne.

Wir haben die Boote ins Wasser gesetzt, den Antrieb gezündet und die Boote warmgefahren. Die Boote unserer und Jonas‘ Gruppe waren am schnellsten, obwohl wir bei unserem Boot den Antrieb noch nicht gezündet hatten – wir hatten ja ein Segel. Weil deshalb das Boot kreuz und quer fuhr, zündeten wir den Antrieb doch noch.

Als alle Boote auf Startposition waren, sollte das Rennen beginnen – leider war die Stunde in diesem Moment schon vorbei. Das Rennen konnte nicht nachgeholt werden, weil diese Stunde die letzte Projektstunde mit WAT war.

Bildquellen

  • Jonas und Tim testen die Boote: Claudia Sobich / SFB 1232

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.