Licht, Materie, Energie

Ich muss gestehen, ich war schon ziemlich gespannt auf die Projektklasse mit der wir in den nächsten sechs Wochen gemeinsam das spannende Thema „Licht, Materie, Energie“ erforschen wollen. Die eigene Schulzeit liegt ja schließlich auch schon eine Weile zurück und die Möglichkeit, Naturwissenschaft noch einmal aus der Sicht der Schülerinnen und Schüler mitzuerleben, hat man auch nicht alle Tage.

Es hat mich wirklich gefreut zu sehen, mit welcher offensichtlichen Begeisterung alle mitgemacht haben – und dass obwohl es in dieser ersten Unterrichtseinheit erstmal an die Theorie ging. Nach einer lautstarken Begrüßung durch die der Klasse und einer kurzen Vorstellungsrunde seitens der Lehrerin Frau Börger, stiegen wir direkt in die Thematik ein.

Diskussion an den Tischen über Energieträger
Diskussion an den Tischen über Energieträger

Es ging los mit der Zuordnung von Bildkarten, auf denen unterschiedliche Energieträger aus früherer und aus heutiger Zeit aufgedruckt waren. Ziemlich schnell entstand unter den in Kleingruppen aufgeteilten Schülerinnen und Schülern ein regelrechter Wettkampf darum, welche Gruppe zuerst fertig ist. Bei der anschließenden gemeinsamen Diskussion stellten wir alle fest, wieviel Arbeit uns vor allem durch die Nutzung der elektrischen Energie heute abgenommen wird.

Die Energieträger früher und heute
Die Energieträger früher und heute

Das wurde auch noch einmal deutlich, als die Schülerinnen und Schüler in Gedanken ihren Tagesverlauf durchgingen, um aufzuschreiben, wie häufig sie Energie im Alltag nutzen und welche Energiequellen für Wecker, Toaster, Nintendo und Co. genutzt werden.

Tobias Czotscher diskutiert über Energie
Tobias Czotscher diskutiert über Energie

Besonders beeindruckt hat mich aber, welch scharfsinnige Fragen die Schülerinnen und Schüler stellten, als Professor Mädler auf den Forschungsalltag zu sprechen kam.  „Wovon werden denn die hohen Stromkosten, die am Forschungsinstitut anfallen, bezahlt?“ „Und was passiert eigentlich, wenn ein Experiment schief geht?“ „Kommt es auch mal vor, dass man aus einem Versuch, der nicht geklappt hat, später doch noch etwas lernen kann?“

Herr Mädler erzählt über Energieverbrauch in der Forschung
Herr Mädler erzählt über Energieverbrauch in der Forschung

Mir hat die erste Unterrichtsstunde sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf die nächsten Einheiten. Ich denke mir, dass es insbesondere sehr viel Spaß machen wird, die praktischen Versuche mit den Schülerinnen und Schülern durchzuführen – aber ich will noch nicht zu viel verraten!

Bildquellen

  • Diskussion an den Tischen über Energieträger: SFB 1232 / Claudia Sobich
  • Die Energieträger früher und heute: SFB 1232 / Claudia Sobich
  • Tobias Czotscher diskutiert über Energie: SFB 1232 / Claudia Sobich
  • Herr Mädler erzählt über Energieverbrauch in der Forschung: SFB 1232 / Claudia Sobich
  • Konstantin Vetter beantwortet Kieras Fragen: SFB 1232 / Claudia Sobich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.