Intelligente Kissen

Die letzte Stunde im Informatikprojekt. In etwa einer Stunde kommen Eltern, Verwandte und Freunde der Mädchen, um sich von den intelligenten Kissen selbst zu überzeugen. Aber bis dahin ist noch viel zu erledigen.

Einige Kissenbezüge sind noch nicht fertig: Die Designs müssen noch durch den Plotter und danach vorbereitet werden, um sie aufzubügeln zu können. Nadine Dittert und Eva-Sophie Katterfeldt haben die Calliopes bereits mit den richtigen Programmen bespielt und an die einzelnen Gruppen verteilt. Die Schülerinnen testen nochmal alle Funktionen und beziehen Kissen mit ihren selbstgemachten Kissenbezügen. Jetzt noch den Calliope ins Kissen und es kann losgehen!

Der Calliope kommt noch schnell ins Kissen
Der Calliope kommt noch schnell ins Kissen

Nachdem noch alle Schülerinnen einen kleinen Fragebogen ausgefüllt haben, bleibt sogar noch ein bisschen Zeit, die Kissen hin und her zu werfen. In einer letzten Minute schließen wir das tolle Projekt mit einer letzten Feedback-Runde, in der Nadine Dittert und Eva-Sophie Katterfeldt die Schülerinnen zu weiteren Veranstaltungen einladen. Allen hat das Projekt großen Spaß gemacht und die Schülerinnen würden in Zukunft gerne noch mehr Programmieren und Basteln.

Doch schon stehen die ersten Eltern mit vielen kleinen Geschwistern in der Tür. Nachdem alle angekommen sind und einen Platz mit guter Sicht eingenommen haben, eröffnet Lilian die Präsentation mit einer kurzen Einführung zum Calliope. Sie erklärt, wie man ihn verbunden mit dem Computer über eine bestimmte Homepage programmieren kann. Losgelöst vom Computer kann man ihn dann mit einem Batteriefach verbunden nutzen. Er kann auf Befehl Musik spielen, programmierte Bilder, Schriften und Lichtspiele zeigen oder Informationen preisgeben.

Lilian erklärt Calliope
Lilian erklärt Calliope

Nun ist es soweit, die Gruppen kommen nacheinander nach vorne und präsentieren ihre ganz individuellen Kissen. Den Anfang machen Klara, Odile und Paula. Sie haben ein Spielkissen konstruiert. Es spielt Musik und ein rotes Herz erscheint, wenn man das Kissen schüttelt. Auf dem Kissen ist eine Palme zu sehen und eine Musikbox aus der die Anfangsbuchstaben der Mädchen dröhnen. Julia und Hannah haben ein Gute-Laune-Kissen gemacht auf dem ein rosa Lama abgebildet ist. Wird es geschüttelt spielt es eine Melodie. Neigt man das Kissen nach rechts kommt eine Laufschrift, nach links erscheint ein Herz. Kristina und Giulia haben ein Gruselkissen kreiert. Schüttelt man es, steht etwas Gruseliges geschrieben, aber es hat auch viele andere Funktionen. Das Kissen ziert das Horn eines Einhorns. Hanna und Johanna haben ein Spielkissen mit zwei Gesichtern drauf hergestellt. Wirft man das Kissen ordentlich auf seinen Gegner, ertönt ein „Game Over“ und die Kissenschlacht ist gewonnen! Rabea hat ein besonders schönes Kissen mit einem Cupcake als Motiv.

Der Cupcake auf dem Geburtstagskissen
Der Cupcake auf dem Geburtstagskissen

Schüttelt man das Kissen ertönt „Happy Birthday“. Das Geburtstagskissen ist sehr gut gelungen. Mareike und Lilian haben ein Filmkissen gebastelt. Es sieht aus wie ein Fernseher. Drückt man die Knöpfe des Calliopes erscheinen passend dazu verschiedene Bilder. Zu guter Letzt präsentieren Lavinia und Deliah ein schickes Kissen, auf dem die Worte „Love Music“ zu lesen sind. Schütteln sie ihr Kissen, erscheint abwechselnd ein lächelnder und ein trauriger Smiley und schöne Musik wird abgespielt.

Trotzdem nicht alles sofort geklappt hat – der berühmte Vorführeffekt hat manchmal zugeschlagen – hält der Applaus einige Zeit an. Eine Präsentation muss man sich ja auch trauen! Das Informatikprojekt ist damit abgeschlossen und wir verabschieden uns von Nadine Dittert, Eva-Sophie Katterfeldt und dem FabLab an der Universität.

FabLab
FabLab

Die Mädchen, für die die Präsentation mehr als aufregend war, nehmen erschöpft, aber glücklich ihre Kissenbezüge mit nach Hause. Nächste Woche beginnt dann unser Ausflug in die Biologie.

Bildquellen

  • Der Calliope kommt noch schnell ins Kissen: SFB 1232 / Claudia Sobich
  • Lilian erklärt Calliope: SFB 1232 / Claudia Sobich
  • Der Cupcake auf dem Geburtstagskissen: SFB 1232 / Claudia Sobich
  • FabLab: SFB 1232 / Claudia Sobich
  • Die Ränder müssen noch entfernt werden: SFB 1232 / Claudia Sobich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.